1

Spirulina & Chlorella Algen – Inhaltsstoffe und Wirkung

Spirulina und Chlorella Algen gehören zu den sogenannten Mikroalgen.Sie sind zwar winzig klein, haben aber alle wichtigen Eigenschaften, die man von Nutzpflanzen erwartet.

Da sie in speziellen Photobioreaktoren kultiviert werden können und keine landwirtschaftlichen Flächen benötigen, sind sie für die Nahrungsmittelproduktion höchst interessant. 

More...

Was sind Spirulina und Chlorella Algen?

Spirulina gehören zu den Cyanobakterien, die man früher als Blaualgen bezeichnet hat. Sie kommen vor allem in tropischen und subtropischen flachen Gewässern mit einem hohen Salzgehalt vor.

Schon die Azteken nutzten Spirulina als Nahrungsmittel. Ihre Gestalt ist sehr vielfältig und abhängig vom pH-Wert und Nährstoffgehalt des Wassers, in dem sie leben.

Chlorella sind dagegen reine Süßwasseralgen. Ihr lateinischer Name bedeutet in etwa „kleines junges Grün“ und deutet auf ihre intensive Farbe hin.

Dank ihrer großen Anpassungsfähigkeit kommt die Chlorella beinahe überall auf der Welt in den verschiedensten Lebensräumen vor. Sie gehört zu den ältesten Lebewesen der Erde.

Spirulina Inhaltsstoffe

Zu etwa 60 % bestehen getrocknete Spirulina Algen aus Eiweiß, mit allen wichtigen essentiellen Aminosäuren.

Mit nur etwa 4 % Fett sind sie relativ fettarm, enthalten aber sehr viele Mineralstoffe, nämlich knapp 5,5 %.

Der Anteil an Kohlenhydraten liegt bei ca. 20 %.

Die Wirkung der Spirulina Algen

Spirulina Algen sollen antiviral, krebshemmend, cholesterinsenkend und positiv bei Allergien wirken. Nicht alle Wirkungen konnten bislang ausreichend belegt werden, was zum Teil aber auch am Aufbau oder Ablauf der Studien liegen kann.

So ist die cholesterinsenkende Wirkung noch nicht bewiesen. Andere Studien belegen allerdings eine positive Wirkung bei Allergien und auch gegen verschiedene Viren.

Chlorella Algen - Inhaltsstoffe & Wirkung

Chlorella Algen enthalten sehr viel Chlorophyll. Das sorgt nicht nur für die intensive grüne Farbe sondern auch für viele gesundheitliche Wirkungen der Chlorella Algen.

Neben einer Aktivierung des Stoffwechsels und der Stimulierung von Heilungsprozessen im Körper, erhöht es auch den Sauerstoffanteil im Blut und verbessert dadurch die Zellatmung.

Chlorophyll wird gern zur Entgiftung und als Leberschutz eingesetzt, da es Giftstoffe bindet. So können diese über den Stuhl ausgeschieden werden.

Als weitere Bestandteile enthalten die Chlorella Algen hochwertiges und leicht verdauliches Eiweiß, Ballaststoffe sowie wertvolle Fettsäuren, aber auch alle wichtigen Vitamine, viele Mineralien, zum Beispiel Magnesium, Kalzium und Kalium, und Spurenelemente wie Eisen, Zink, Selen und Kupfer.

Dadurch wirken die Chlorella Algen antioxidativ und entgiftend.

Verschiedene Studien mit Mäusen haben zumindest bei Tieren die immunstimulierende und antivirale Wirkung der Chlorella Algen nachgewiesen.

Nebenwirkungen sind in der Regel kaum zu befürchten, allerdings kann, wie bei allen anderen Lebensmitteln auch, eine Unverträglichkeit auftreten.

Möchtest du mit diesen Algen eine Entgiftung Deines Körpers unterstützen oder nimmst du regelmäßig Medikamente ein, dann solltest Du mit Deinem Arzt sprechen, um eventuelle Wechselwirkungen auszuschließen.

Algen-Rezepte

Die meisten Algen-Rezepte sind auf Meerwasseralgen ausgelegt, also Grün-, Rot- oder Braunalgen. Diese lassen sich gut zu Salat, Suppe oder Sushi verarbeiten.

Spirulina und Chlorella Algen sind vor allem in Tabletten- oder Pulverform erhältlich.

Für die Verwendung in der Küche empfiehlt sich natürlich das Pulver. Gib einmal Spirulina oder Chlorella Pulver in Deinen Smoothie, das färbt ihn schön grün.

Du kannst das Pulver auch gut für die Zubereitung von Brotaufstrichen verwenden, in Nudelteig einarbeiten oder in Brot und Brötchen verbacken.

Grüner Smoothie mit essbaren Algen für einen gesunden Genuss

Hier ist ein Rezept für einen leckeren Smoothie mit Algen:

  • 125 ml stilles Wasser
  • ½ Banane
  • ½ kleiner Apfel
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • ½ Löffel Kokosmus
  • 1 Prise Vanillepulver
  • ½ Teelöffel Chlorella-Pulver
  • kleiner Spritzer Zitrone

Mixe alles gut durch und fertig ist ein richtig gesunder Smoothie!

Fazit: Was spricht für den Verzehr von Algen? Was dagegen?

Im Gegensatz zu Meeresalgen enthalten sowohl die Spirulina Algen als auch die Chlorella Algen keine großen Mengen an Jod, können also auch nicht zu einer überhöhten Jod-Zufuhr beitragen.

In der Regel werden die beiden Algensorten eher als Nahrungsergänzung verwendet. Sie können als Kapseln eingenommen oder als Pulver für die Nahrungszubereitung benutzt werden.

Wunder solltest Du von ihnen nicht erwarten, aber durch ihr gut verdauliches Eiweiß und die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe können die Mikroalgen durchaus Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung sein.

Viele weitere gesunde Lebensmittel findest Du in meinen Beitrag mit den 50 besten Superfoods für eine gesunde Ernährung.

Wie stehst Du zu Spirulina & Chlorella Algen? Setzt Du sie in Deiner Küche bereits ein und wenn ja, wo und wie?

Teile dies
Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 1 Kommentare